Springe zum Inhalt

Ob Sie Ihre Fitness, Ihre Gesundheit oder Ihren Kontostand verbessern wollen, oder ob Sie sich für den Umweltschutz entscheiden, das Fahrradfahren könnte eine der besten Entscheidungen sein, die Sie je getroffen haben.

1. Stärkt Ihren Darm

Körperliche Aktivität hilft, die Zeit zu verkürzen, die die Nahrung braucht, um sich durch den Dickdarm zu bewegen, wodurch die Menge an Wasser, die zurück in den Körper absorbiert wird, reduziert wird und der Stuhl weicher wird und leichter zu passieren kann.

Außerdem beschleunigt Aerobic die Atmung und die Herzfrequenz, was dazu beiträgt, die Kontraktion der Darmmuskeln zu stimulieren. Das verhindert nicht nur ein Völlegefühl, sondern schützt auch vor Darmkrebs.

2. Steigert Ihre Gehirnleistung

Brauchen Sie Ihre grauen Zellen zum Strahlen? Dann treten Sie in die Pedale. Forscher fanden heraus, dass eine fünfprozentige Verbesserung der kardio-respiratorischen Leistungsfähigkeit durch Radfahren zu einer Verbesserung von bis zu 15 Prozent bei mentalen Tests führt.

Das liegt daran, dass Radfahren hilft, neue Gehirnzellen im Hippocampus zu bilden  der Region, die für das Gedächtnis verantwortlich ist.

Es steigert die Durchblutung und die Sauerstoffversorgung des Gehirns, wodurch sich die Rezeptoren regenerieren, was erklärt, wie Bewegung hilft, Alzheimer abzuwehren.

3. Krankheit besiegen

Vergessen Sie Äpfel, Fahrrad fahren ist der Weg, um den Arzt fern zu halten. Moderate Bewegung macht die Immunzellen aktiver, so dass sie bereit sind, Infektionen abzuwehren.

Eine Studie der Universität von North Carolina hat ergeben, dass Menschen, die an fünf Tagen in der Woche 30 Minuten Rad fahren, nur halb so viele Krankheitstage haben wie Stubenhocker.

4. Sie retten den Planeten

Zwanzig Fahrräder können auf demselben Platz geparkt werden wie ein Auto. Für die Herstellung eines Fahrrads werden nur etwa 5 Prozent der Materialien und der Energie benötigt, die für die Herstellung eines Autos benötigt werden, und ein Fahrrad erzeugt keinerlei Schadstoffe.

Fahrräder sind auch effizient. Bei gleichem Energieaufwand sind Sie etwa dreimal so schnell wie zu Fuß unterwegs, und unter Berücksichtigung des "Treibstoffs", den Sie in Ihren "Motor" stecken, kommen Sie auf einen Verbrauch von 880 Kilometer pro Liter.

Das haben Sie Ihrem Gewichtsverhältnis zu verdanken: Sie sind etwa sechsmal so schwer wie Ihr Fahrrad, aber ein Auto ist 20-mal so schwer wie Sie.

5. Abnehmen durch Radfahren

Viele Menschen, die ein paar Kilos loswerden wollen, denken, dass eine Runde Joggen der beste Weg ist, um abzuspecken. Dies ist aber nicht immer der gesündeste Weg um abzunehmen die Last die beim Joggen auf ihren Gelenken und Knöcheln geladen wird könnte gesundheitliche flogen nach sich ziehen.

Beginnen Sie stattdessen auf einem Fahrrad. Der größte Teil Ihres Gewichts wird vom Sattel getragen, sodass Ihr Skelett nicht so stark belastet wird. Das Laufen kann warten.

Um das Abnehmen effizienter zu gestalten, Nutzen Sie eine Lenkertasche Fahrrad diese können Sie problemlos an Ihrem Fahrrad befestigen und mit einer „Fitnessapp“ nachverfolgen wie viele Kalorien Sie bereits verbrannt haben.

Weiteres praktisches Zubehör finden Sie auf velmia.de.

 

Wenn man sich den aktuellen Humor in den sozialen Medien anschaut, scheint die Gesellschaft, wenn auch scherzhaft, ziemlich besorgt über die Möglichkeit einer Gewichtszunahme während der Zeit des Lockdowns zu sein.

Dies gilt besonders für sonst aktive, arbeitende Menschen, die nun mit dem doppelten Problem konfrontiert sind, dass sie sich nicht bewegen können und gleichzeitig ungehinderten Zugang zum Essen zu Hause haben...

Dies, gepaart mit einem eher städtischen Konzept des Schlemmens, prädisponiert uns eindeutig zur Gewichtszunahme – mit all den damit verbundenen medizinischen und sozialen Problemen. Im Folgenden findest Du ein paar Tipps, um eine Gewichtszunahme während dieser Zeit der eingeschränkten Aktivität zu verhindern oder zumindest zu reduzieren...

 

Iss gesund, iss klug, iss rechtzeitig!

Während es richtig ist, anzunehmen, dass das Leben zu Hause zu einem einfachen Zugang zu Essen und Snacks führt, gibt es auch einen latenten Vorteil, der oft ignoriert wird. Da wir keine Möglichkeit haben, auswärts zu essen, sind wir auf das Essen zu Hause beschränkt – das in der Regel gesünder, kalorien- und fettarm ist. Um einen weiteren Vorteil daraus zu ziehen, können wir auf kalorienärmere Snacks und Lebensmittel wie Sprossen oder Salate als Ersatz für die üblichen frittierten Optionen zurückgreifen.

Da die meisten von uns in dieser Zeit keine Kalorien verbrennen, ist es nur natürlich, dass wir in dieser Zeit weniger Brennstoffe zu uns nehmen sollten. Zu den Kohlenhydraten gehören Lebensmittel wie Brot, Reis, Kartoffeln, etc.

Der Verzehr dieser Lebensmittel sollte während dieser Zeit eingeschränkt werden. Da der Körper während des Schlafes keine Energie benötigt, können Kohlenhydrate auch beim Abendessen komplett vermieden werden. Wenn die Sättigung ein Problem mit der eingeschränkten Aufnahme von Kohlenhydraten ist, können wir die Aufnahme von kohlenhydratarmen Lebensmitteln wie Hülsenfrüchten, frisch gekochtem Gemüse, Obst, etc. erhöhen.

 

Mache Dir einen Essensplan!

Wenn Du von zu Hause aus arbeitest, dann hast Du vielleicht Deine tägliche Routine verloren und auch bemerkt, dass Deine Essgewohnheiten ins Wanken geraten sind. Dies kann zu zwei Hauptfaktoren führen – erstens, dass Du den ganzen Tag über ungesunde Snacks zu Dir  nimmst und zweitens, dass Du immer dann, wenn Du Dich gelangweilt oder gestresst fühlst, einen Heißhunger bekommst.

Um ungesundes Naschen und Essanfälle zu vermeiden, musst Du Dich an einen regelmäßigen Zeitplan halten, der Dir  hilft, Deine Gewohnheiten wieder in den Griff zu bekommen. Du kannst damit beginnen, täglich zur gleichen Zeit zu frühstücken. Plane Dein Mittagessen und Deinen Nachmittagssnack, um Heißhungerattacken in der Mittagspause zu vermeiden. Dies wird auch sicherstellen, dass Du kein schweres Abendessen zu Dir  nimmst und Dich nicht mit Essen vollstopfst, bevor Du ins Bett gehst. Das Planen und Festlegen Deiner Essenspläne wird Deinen Geist darauf trainieren, in regelmäßigen Abständen hungrig zu sein. Die Wichtigkeit von rechtzeitigen und regelmäßigen Mahlzeiten kann nicht genug betont werden. Der Stoffwechsel des Körpers funktioniert am besten, wenn nahrhafte Nahrung in regelmäßigen Abständen und nicht unregelmäßig eingenommen wird. Es ist besonders wichtig zu vermeiden, sehr spät zu Abend zu essen und kurz danach zu schlafen. Diese Gewohnheit der regelmäßigen Mahlzeiten sollte idealerweise auch dann befolgt werden, wenn kein Lockdown stattfindet. Schließlich ist diese Gewohnheit besonders für Diabetiker relevant, da sie unregelmäßige Blutzuckerwerte vermeidet.

 

Jeden Tag eine Mahlzeit vorbereiten!

Anstatt während des Lockdowns impulsiv und spontan mit Deiner Ernährung umzugehen und zu überlegen, was Du vor Ort essen möchtest, solltest Du Deine Mahlzeiten im Voraus vorbereiten. Du kannst zum Beispiel Mahlzeiten einkaufen, die Du die ganze Woche über zubereiten kannst, wie Haferflocken zum Frühstück, Pfannengerichte zum Mittag- und Abendessen und einige Früchte, die Du als Snacks genießen kannst. Auf diese Weise wirst Du eine hochwertige Ernährung genießen und weniger verarbeitete Lebensmittel konsumieren. Auf diese Weise vermeidest Du auch eine Gewichtszunahme während der Quarantäne. Wenn Du wenig Zeit hast oder nicht zu viel Zeit damit verbringen willst, eine Mahlzeit zuzubereiten, dann kannst Du tiefgekühlte Optionen kaufen, wie z.B. gefrorenes Gemüse und vorgekochten Reis, mit einigen Bohnen aus der Dose. Pflanzliche Mahlzeiten sind eine gute Option, da sie schneller kochen und sehr lecker sind, wenn sie gut zubereitet werden.

 

Sei achtsam, wie viel Du isst!

Gedankenloses Essen ist das Schlimmste, denn Du nimmst viel zu viele Kalorien zu dir, ohne darauf zu achten, und bevor Du Dich versiehst, hast Du eine Menge Gewicht zugelegt. Langeweile kann Deinen Verstand austricksen, damit er denkt, dass Du hungrig bist. Es ist sehr einfach, gedankenlos eine Packung Chips aus dem Schrank zu holen und sie zu mampfen, ohne zweimal darüber nachzudenken; aber Du musst Dir  bewusst sein, dass sich all diese häufigen, gedankenlosen Naschereien summieren. Also musst Du Dich selbst beschäftigen und Freude an Aktivitäten finden, die nichts mit Essen zu tun haben. Vielleicht kannst Du mit Deinem Hund spazieren gehen (Stelle sicher, dass Du soziale Distanz übst), ein Buch lesen, trainieren oder einen Freund anrufen.

 

Sozialer Lockdown, kein Sport-Lockdown!

Die körperlichen und medizinischen Vorteile von Bewegung sind wohlbekannt. Es gibt zwei zusätzliche, aber weniger bekannte Vorteile von Bewegung, die besonders in Krisenzeiten relevant sind. Erstens ist Bewegung ein sehr guter Immun-Booster – was man vielleicht braucht, wenn man sich unglücklicherweise mit dem Coronavirus infiziert hat. Zweitens ist Bewegung ein Stimmungsaufheller und hat eine angstlösende Wirkung. Bewegung führt durch die Freisetzung von Chemikalien, die Endorphine genannt werden, zu einem Glücksgefühl und reduziert Gefühle von Angst und Depression.

Nun zu einigen spezifischen Empfehlungen. Da wir komplett an unser Zuhause gebunden sind, müssen wir uns Übungen aneignen, die für begrenzte Bereiche geeignet sind. Diese könnten einfachere und weniger aggressive Formen wie statisches Laufen, Hüpfen, etc. oder aggressivere Formen wie Liegestütze, Sit-ups Pilates oder Yoga beinhalten. Unnötig zu sagen, dass Dein Trainingsplan alle Formen beinhalten muss, einschließlich Dehnung, Muskelaufbau und Kardio-Übungen. Was das Timing angeht, so kann das Training zu jeder Tageszeit durchgeführt werden – ich empfehle jedoch, sich an eine feste Zeit und Dauer zu halten. Was die Dauer betrifft, so sind 45 Minuten bis 1 Stunde tägliches Training ausreichend. Das Training sollte an den meisten Tagen in der Woche durchgeführt werden – wenn möglich, jeden Tag. Unterschiedliche Trainingspläne können eingehalten werden, um Monotonie und Langeweile zu vermeiden sowie verschiedene Muskelgruppen zu trainieren.

 

Es ist alles eine Frage des Mindsets!

Wie viele andere moderne Krankheiten hat auch die Fettleibigkeit eine starke "geistige" Komponente. Während das Land von uns verlangt, dass wir zu dieser Zeit drinnen bleiben, verlangt es nicht, dass wir mehr essen, inaktiv werden und an Gewicht zunehmen. Im Gegenteil, dies ist die Zeit, in der wir uns als Individuen weiterentwickeln und alles, was in unserem Lebensstil falsch ist, wiedergutmachen können. Insofern ist der Sieg über die Tendenz, mehr zu essen und sich weniger zu bewegen, auch ein Gedankenspiel. Über unsere Versuchungen zu siegen scheint anfangs beängstigend und unerreichbar zu sein, aber mit der Zeit wird es einfacher und erreichbar.

 

Zum Schluss: beobachte und messe Dich selbst!

Der Mensch ist eine ergebnisorientierte Spezies. Wir mögen es, Reaktionen auf Entscheidungen objektiv zu beurteilen und zu bewerten. Glücklicherweise ist es im Fall der Gewichtszunahme sehr einfach, diesen Nutzen zu messen. Benutze einfach eine Waage! Wie oft? Einmal pro Woche sollte ausreichen. Das Messen des Körpergewichts wird uns eine klare Vorstellung davon geben, wohin unser Körpergewicht geht. Abschließend lässt sich sagen, dass es möglich ist, unser Gewicht mit ein paar Lebensstil-Entscheidungen während dieser Zeit der Sperre zu halten…

 

fatburner testen-gesund-oder-schaedlichDieser Trend aussehen USA hat es auch schon vor einigen Jahren nach Europa geschafft. Die sogenannten Fatburner erfreuen sich unter vielen Personen, welche ein paar Pfunde verlieren möchten großer Beliebtheit. Dies ist natürlich auf den ersten Blick sehr nachvollziehbar, denn wenn man tatsächlich einfach eine "Pille" verwenden kann, die einem dabei hilft, dann klingt das noch nach der perfekten Lösung oder etwa nicht?  Hierbei gibt es jedoch zahlreiche Produkte auf dem Markt, welche alles andere als gesund sind und für ihren Abnehmprozess im Großen und Ganzen auch wenig hilfreich sind. Dementsprechend sollten Sie, statt einfach blindlings irgendeinen Fatburner zu kaufen, lieber auf hochwertige und getestete Produkte aus einem Fatburner Test vertrauen. Im folgenden Beitrag möchten wir Ihnen erklären warum dies der Fall ist.

1. Die "ungesunden" Fatburner

Diese sind besonders aus den USA bekannt, vorher auch die besonders negative Behauptung des Fatburner in den Medien bekommt. Denn in den USA gibt es relativ wenig Regulation was die Inhaltsstoffe und dementsprechend die Wirkung der Fatburner angeht. Dementsprechend wurden schon verschiedenste ungesunde Substanzen bis hin zu Amphetaminderivaten in diesen entsprechenden Produkten gefunden. Daraus entstanden diverse negative News und Berichte in den Medien, durch welche Sportler in entsprechenden Drogentests positiv getestet worden und einige Personen sogar Leberschäden erlitten haben. Zu diesen absolut zu vermeidenden und ungesunden Inhaltsstoffen zählen beispielsweise DMAA, die kurz darauf hin nach dem Verbot abgewandelter Form DMHA und einige weitere.
Da der Großteil dieser Produkte nichtmal auf dem europäischen Markt erhältlich ist, weil dieser nämlich stärker reguliert ist müssen Sie sich darüber kaum Sorgen machen. Dennoch bieten einige wenige Onlinehändler solche Produkte über ein entsprechendes Auslandslager an. Daher bewegen sie sich in einer rechtlichen Grauzone und schaffen es auch in Ländern wie Deutschland diese entsprechenden eigentlich verbotenen Produkte zu vertreiben. Achten Sie beim Kauf deshalb bitte darauf, dass ihr Fatburner folgende Inhaltsstoffe nicht enthält:
- DMAA
- DMHA
- Geranium
- Ephedra

2. Die guten Fatburner

Neben den einigen wenigen schwarzen Schafen, gibt es natürlich auch zahlreiche gute, hilfreiche, sichere und erforschte Produkte welche ihnen tatsächlich dabei helfen können schneller das ein oder andere Kilo Fett zu verlieren. Hierbei sollten Sie sich auf Produkte konzentrieren, welche primär nachgeforschte, widerlegte auch praktisch funktionierende Inhaltsstoffe konzentrieren. Zu diesen gehören beispielsweise aus verschiedenen Quellen, da Koffein den Fettstoffwechsel anregt und zusätzlich sowohl ihr Nervensystem, als auch Ihr Stoffwechselaktivität verbessert. Dementsprechend hilft Koffein dabei, dass Sie mehr Kalorien verbrennen.
Weiterhin hilfreich ist beispielsweise der grünen Teeextrakt, da die Poliphenole aus dem grünen Tee in ihrer konzentrierten Form sowohl den Stoffwechsel verbessern, als auch die Speicherung von neuen Fett reduzieren. Weiterhin verbesserte Extrakt des grünen Tees die Darmflora und da Aktivität, was für eine verbesserte Verarbeitung der Lebensmittel sorgt. Zudem sind Thermogene Inhaltsstoffe wie beispielsweise, der Extrakt von Chilipulver oder Pfeffer äußerst hilfreich, weil diese nämlich Thermogenese fördern und durch eine innere Aufheizung des Körpers für eine Einführung der Kalorienverbrennung sorgen.
Abschließend kann auch speziell der Extrakt der grünen Kaffeebohnen hilfreich sein um ein gewisses Gewichtsziel zu erreichen, denn dieser verhindert in gewissem Maße die Aufnahme von Kohlenhydraten durch den Körper. Dementsprechend werden die entsprechenden Kalorien welche sich durch kohlenhydratreiche Lebensmittel zu sich genommen haben nicht vollständig aufgenommen und somit wird die Umwandlung in entsprechendes Fett verhindert.

Abschließende Worte zum Thema Fatburner

Wie soeben beschrieben, sollten Sie sich darauf fokussieren nachgewiesene und sichere Produkte mit den oben genannten Inhaltsstoffen zu verwenden. Hierbei gibt es zahlreiche Möglichkeiten, und auch viele Produkte welche in Deutschland hergestellt wurden und dementsprechend auch jedem Fall den Richtlinien der Gesundheit entsprechen. Wenn sie sich auf Produkte fokussieren, welche jeweiligen vier oben genannten Inhaltsstoffe verwenden, werden Sie Ihre Diät effektiv unterstützen können, ohne irgend eine Art von negativen Beigeschmack. Dementsprechend raten wir dazu auf der sicheren Seite zu bleiben, keine fragwürdigen Fatburner zu kaufen.